Mercury Diesel

Leise und sauber

Mercury setzt in Sachen Dieseltechnologie neue Maßstäbe. Die lärmenden und qualmenden Tage von Dieselmotoren sind gezählt. Fortschrittliche Ansaugsysteme in Mercury Dieselmotoren garantieren einen einfachen und sauberen Betrieb und bis zu 50 Prozent Kraftstoffersparnis gegenüber Benzinmotoren gleicher Leistung. Weltweit vertraut man der Mercury Dieseltechnologie für die Anwendung in den verschiedensten Bootsklassen. Ein Grund für diese ungeschlagene Beliebtheit ist die robuste Zuverlässigkeit, die diese Motoren auszeichnet.

Mit unterschiedlichen Motorplattformen zwischen 2,0L und 6,7L decken wir ein Leistungsspektrum von 130 bis 550 PS ab. Zusammen mit den unterschiedlichen Antriebsvarianten, wie Z-Antriebe, Wellenanlagen und sogar Zeus Pod-Antrieben, haben wir für fast jedes Boot und jede Anwendung einen passenden Dieselantrieb.

130–370 PS

Mercury Diesel Z-Antriebsmotoren

Leichtgewichte mit Dieselpower

Die Mercury Diesel Z-Antriebsmotoren zeichnen sich neben der kultivierten Laufruhe vor allem durch das ungeschlagene Leistungsgewicht aus. Die Kompatibilität mit dem Mercury SmartCraft System sorgt dafür, dass der Bedienungskomfort dem von unseren Benzinmotoren in nichts nachsteht. Sie haben jederzeit Zugriff auf alle Motorendaten und bleiben stets informiert.

Das Lieferprogramm besteht aus der MD Serie mit Motoren zwischen 2,0 l und 6,7 l Hubraum und 130 bis 370 PS (und sogar bis zu 550 PS mit Zeus Pod-Antrieben) und dem 4,2 l V8 TDI mit 335 oder 370 PS. Für bestimmte Modelle in Doppelinstallation ist sogar Joystick Piloting for Sterndrives für unübertroffene Manövrierfähigkeit verfügbar.

Je nach Motormodell steht eine breite Palette an Mercury Z-Antrieben vom Alpha One bis zum Bravo Three XR zur Verfügung, wodurch sich das Antriebspaket an verschiedenste Einsatzzwecke anpassen lässt.

115–550 PS

Mercury Diesel Innenbordmotoren

Kompakt und leistungsstark

Mercury Diesel bietet Innenbordmotoren an, die, wie auch die mit Z-Antrieben gekoppelten Varianten, mit großartiger Laufruhe und beeindruckender Leistungsentfaltung überzeugen können. Die Kompatibilität mit dem SmartCraft System von Mercury ermöglicht eine Reihe an Features, die die Bedienerfreundlichkeit, Sicherheit und Funktionalität der Motoren noch weiter steigern.

Das Lieferprogramm besteht aus der MD Serie mit Motoren zwischen 2,0 l und 6,7 l Hubraum und 115 bis 550 PS und dem 4,2 l V8 TDI mit 335 oder 370 PS. Für bestimmte Modelle ist sogar Joystick Piloting for Inboards in Verbindung mit bestimmten Bug- und Heckstrahlrudern für unübertroffene Manövrierfähigkeit verfügbar.

Je nach Motormodell steht eine breite Palette an Wellenanlagen und V-Getrieben von Twin Disc und ZF zur Verfügung, die es möglich machen, das gesamte Antriebspaket ideal an das jeweilige Boot anzupassen.

250–400 PS

Mercury Diesel MerCruiser Z-Antrieb

Die richtige Antriebswahl

Mercury bietet eine ausgesprochen breite Auswahl an modernsten Antriebssystemen für Einzel- und Mehrfachmotorisierungen. Sie finden hier den richtigen Partner für jedes Boot mit Z-Antrieb, von kleinen Flitzern bis hin zu Yachten. Jeder dieser Antriebe ist so konzipiert, dass er Manövrierbarkeit, Kraftstoffeffizienz, Wartungsfreundlichkeit und Sicherheit maximiert.

Der Alpha One ist einer der beliebtesten Z-Antriebe auf dem Markt. Kompatibel mit unseren 2,0 l Dieselmotoren bis 170 PS handelt es sich um die kostengünstigste Variante, die auch mit geringen Wartungskosten überzeugt.

Der Bravo One Z-Antrieb (mit den Varianten Bravo One X und Bravo One XR) ist meist die erste Wahl, wenn es um Leistung und Geschwindigkeit geht.

Der Bravo Two Z-Antrieb (mit den Varianten Bravo Two X und Bravo Two XR) ist besonders beliebt bei größeren Booten, für die viel Schub und Lift benötigt wird. Die Bauform ermöglicht es, Propeller mit besonders großem Durchmesser und großer Blattoberfläche zu verwenden.

Beim Bravo Three Z-Antrieb (mit den Varianten Bravo Three X und Bravo Three XR) handelt es sich um einen Z-Antrieb mit zwei gegenläufigen Propellern, die für ausgezeichnete Beschleunigung und extrem präzise Manövrierbarkeit sorgen. Dieser Z-Antrieb ist Voraussetzung für Joystick Piloting for Sterndrives.